h1

Mach mit bei der Blogparade!

29 August 2011

Norman von “Philosophie entgrenzen” ruft auf zur Blogparade gegen sexualisierte Gewalt.

Ziel ist zum einen, dass das Schicksal von Betroffenen stärker in der Öffentlichkeit diskutiert wird und zum anderen, dass für den TAZ-Preis für Norbert Denef vom netzwerkB abgestimmt wird.

Norman schreibt:

Wie glaubt ihr kann sich die Gesellschaft hier nachhaltig ändern. Wo seht ihr das Problem. Wie könnte Betroffenen geholfen werden? Warum reagiert die Politik nicht? Es ist an keiner Stelle einfacher etwas zu verändern, wenn wir einfach unsere Aufmerksamkeit auf die Täter richten und uns für den Schutz der Betroffenen einsetzen. Daher hoffe ich, auf rege Beteiligung, denn eins ist wichtig: Das Thema darf so lange nicht aus unserem Fokus verschwinden, so lange noch Täterunter uns sind.

 

Sehr berührt hat mich Normans eigener Beitrag zur Blogparade. Eine Betroffene hat auf Grund ihrer traumatischen Erlebnisse eine multiple Persönlichkeit entwickelt.

 

Ich finde es wichtig, dass dieses Thema nicht verschwiegen oder unter den Teppich gekehrt wird. Ich möchte, dass wir wieder Augen und Herzen öffnen, wenn jemand um Hilfe bittet.

 

h1

Faszination Wissenschaft & Forschung

28 August 2011

… ich bin beeindruckt, was moderne Kameratechnik alles aus einem Urwald oder der Steppe herausholen kann: Tiere werden gesehen, wo man sie nie zuvor finden konnte und Ultra-Zeitlupe und Röntgenbilder zeigen, wie Dinge wirklich ablaufen, Wahnsinn!

h1

Weltweit bei menschen privat übernachten – z.T. kostenlos

28 August 2011

da gibts ja so einige netzwerke und auf hospitalityguide.net wurde endlich eine übersicht zusammengestellt  – nicht nur die berühmten wie couchsurfing oder hospitalityclub sondern auch noch einige ander, toll!

h1

business-tools

28 Juli 2011

alles, was selbstständige so brauchen

sonstiges:
  • google-plus tutorials
  • zenhabits – wie man sich bei all dem dann auch noch gut fühlt ;D
  • ratgeber für jungunternehmer, startups, kleine süße initiativen die großes bewirken wollen
speziell für (web)designer
h1

Lass uns losgehn! Unser Himmel atmet

10 Februar 2011

… als Ostseemimi bin ich natürlich verpflichtet der Hymne des Nordens zu posten und ich tue es gerne, weil im Norden, nicht nur am Meer, der Himmel wirklich frei ist und wir ihn einatmen mit ganzer Seele ;)

Komm lass dich fall’n, blick’ über den Tellerrand
hier im Norden weiss man, was diese Sicht verändern kann
nimm dir die Zeit, gib’ dich hin und denk’ daran,
dass man sein Leben hier gefühlt verlängern kann

hier wo einen der Meereswind kräftig nach vorne treibt
denkt man weiter, atmet tief durch und lebt sorgenfrei
handelt nicht für heute, sondern – plant auch das Morgen ein
es hat schon seinen Sinn, dass jeder – Kompass nach Norden zeigt

wenn dein Seil reißt und du einfach losläßt
nutz’ die Freiheit für Neues und Ungewohntes
nur wer eingreift, der belohnt sich
wenn dein Leben schweigt – der Norden vertont es

lass’ uns losgeh’n, wirf den Plan weg
wenn ich hochseh’, spür ich, wie der Himmel atmet
es kann losgeh’n, der Norden um uns wartet
wo das Leben blüht und niemals nachlässt
lass’ uns losgeh’n, lass uns losgeh’n,
unser Himmel atmet
lass’ uns losgeh’n, ab in Norden,
unser Himmel atmet

unser Himmel atmet

 

Hier schafft man sich Überblick, um dann den Rahmen zu sprengen,
zögert ein Moment, um die Dinge dann beim Namen zu nennen.
Hier, wo man auf jede Antwort die richtige Frage kennt,
kriegt man nichts umsonst, doch bekommt hier jeden Tag geschenkt.

In diesem Land versetzt man Berge bis zum Meeresblick,
hier hält manch ein Mensch weit mehr als er verspricht.
Hier liegt der Beweis, dass Optimismus erblich ist.
Schon die Deutschlandkarte zeigt, dass Norden das Herzstück ist.

Hier kommt jeder Tag spontan, alles oder nichts.
Was du je vom Norden sahst, ist, was du weit weg vermisst.

Hier wird vieles hinterfragt, doch in bester Zuversicht
liegen ferne Ziele nah, denn wir bauen auf freie Sicht.

 

lass’ uns losgeh’n, wirf den Plan weg
wenn ich hochseh’, spür ich, wie der Himmel atmet
es kann losgeh’n, der Norden um uns wartet
wo das Leben blüht und niemals nachlässt
lass’ uns losgeh’n, lass uns losgeh’n,
unser Himmel atmet
lass’ uns losgeh’n, ab in Norden,
unser Himmel atmet

unser Himmel atmet

 

h1

Fuchs im Winter: Faszinierend und witzig zu gleich

10 Februar 2011

… drollig anzuschauen ist wie dieser Fuchs im Schnee auf Jagd geht, zu einem Sprung ansetzt und dann im Hohen Bogen in den Schnee taucht:

(17. Mai 2009)

hier hab ich mich kringelig gelacht:

überhaupt kann der Fuchs lustige Grimassen ziehen, besonders wenn er Fensterscheiben leckt:

h1

wie alternativ man leben kann…

22 Januar 2011

wie in alten zeiten ;D (eintrag vom 12. Mai 2008)

hier gibts mehr infos über diese art von traumhaus

WOHNEN AUF DER STRAßE

hier gibt es eine Fotoserie von Jugendlichen die auf der Straße leben, soweit ich das erkennen kann in den USAmerika. Die haben sich dann sogar ein eigenes Häuschen zusammengeflickt:

edit 1.8.08:

Fotos von Lebensräumen und Wohnungen von Chaoten und Künstlern… gibt es bei theselby.com

edit 09.Mai 2009

ein blog mit den interessantesten minimalistischen wohnmöglichkeiten: mincasa.com

weitere extravagante behausungen gibts auf oddee.com, nur ein bild als vorgeschmack:

haus

und natürlich darf eine übersicht von beeindruckenden baumhäusern nicht fehlen, da werden kindheitsträume wahr!! ich wollt mir schon immer mal ein baumhaus bauen!

h1

edit: 22.1.2011: Wohnen in einer Kirche!

the rustic way ^^

… und irgendwie sind “Tiny Appartements” ja doch faszinierend.

Wie in HongKong mit der 24-Versions-Wohnung möchte ich zwar nicht leben, aber krass, was man mit ein bisschen umhergeschiebe alles erreichen kann!

home sweet home, tinyhouse blog, ! this tiny house, natural home videos auf youtube

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: