h1

menschen – fotos, impressionen, wünsche, träume, lebensgeschichten

20 Februar 2009

Hier eine kleine Sammlung von Projekten, die das Individuum mit seiner eignen persönlichen Lebensgeschichte, mit den Wünschen und Weisheiten in den Mittelpunkt stellen. Raum geben, sich selbst zu finden.

  • 50 Menschen – eine Frage. mit dem Blick für’s Detail, für das Menschliche in uns… wenn du es dir aussuchen könntest: wo würdest du morgen früh aufwachen? Im Paradies? Am Meer? Im eigenen Bett?? >>> fiftypeopleonequestion.com

6bio

  • Bei „6 Billion Others“ kann man sogar von den unterschiedlichsten Menschen der Welt Interviews anschauen und hören, was andere zu sagen haben. Schöne Idee!

Leben auf der Straße

  • theplaceswelive.com –  Indien (Mumbai – Dharavi), Venezuela (Caracas) , Kenia (Nariobi – Kibera) und Indonesien (Jakarta)
    Vier Städte, vier mal vier Schicksale. Der Fotograf Bendiksen besucht Menschen in ihren Wohnstätten, Behausungen, ihrem Schlafplatz und während man ein Panorama (Rundumblick) anschauen kann hört man die Geschichte der Menschen, die dort leben. Sie erzählen von ihren Träumen, von ihrem Lebensweg, von ihren Kindern und ihrer Arbeit. Eine wirkliche beeindruckende Dokumentation.
  • invisiblepeople.tv/blog/ – englischer Blog mit Videos – Obdachlose berichten hier aus ihrem Leben

On the street I saw a small girl cold and shivering in a thin dress, with little hope of a decent meal. I became angry and said to God; „Why did you permit this? Why don’t you do something about it?“ For a while God said nothing. That night he replied, quite suddenly:

„I certainly did something about it. I made you.“

  • 1-in-8-million – eine site mit den geschichten von newyorkern, NY die stadt hat viele gesichter!
  • Kinderfotos von damals – und was aus den Personen heute geworden ist. Eine tolle Idee! Bei Youngme-Nowme ist es Pflicht die Situation von damals erneut auf dem Foto nachzustellen!weitere „doppelportaits“ mit dem „vorher-nachher“-effekt sammle ich [hier].

(alter) Eintrag vom 11. April 08: Wer ein wenig exhibitionistische Züge an sich hat, oder aber einfach so gerne fremde Menschen beobachtet, ihnen beim Leben zusieht sozusagen, dem kann ich zwei Webseiten besonders ans Herz legen:Zum einen wäre da die „Found-Photos„-Galerie, wo Yan das Internet durchforstet nach privaten Schnappschüssen, die ihm gefallen.

Und dann gibts da noch „Square America“ mit Fotos von u.a. usamerikanischen Familien, Oldschool-Parties und – was mir am besten gefallen hat – Bildern aus der Fotokabine, die dem Besitzer wohl nicht gefielen. Jedenfalls hat „Square America“ wie der Freund von Amelie Poulin diese Aufnahmen gesammelt.

Die Arbeitsplätze der Menschen… Wir alle sitzen gerade vor einem Computer, vermutlich an einem Tisch – wie sehen die Workingplaces der andren aus? Wie gestalten Leute ihre Computerzone?? bei wherewedowhatwedo.com schicken viele ein Foto ihres Arbeitsplatzes ein, schöne Sammlung!

arbpl

  • charaktäre aus den USA
  • hier hat jemand sein gepäck verloren, die sachen wurden versteigert – und hier kann man mal schauen, was die in ihren koffern hatten. am schönsten fand ich, dass einer eine einzelne socke mit sich trug (neben den anderen pärchen).. der fotograf jedenfalls sucht die besitzer ihrer koffer..
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: