h1

weltbewegendes III – masseschlachtung von schweinen verhindern!!

5 März 2009

So soll die Massentierhaltung gefördert und Artenreichtum verhindert werden: „Auflösung kleiner Schweinebestände“

„Ich glaub, mein Schwein pfeift!

Hier, bei uns, im schönen, Bergischen Land, sollen alle Schweinehaltungen unter 20 Tieren „aufgelöst“ werden.

Was so schön umschrieben ist, bedeutet nichts anderes, als dass Kleinbetriebe und Selbstversorger ihrer Existenz beraubt, und seltene Schweinerassen (und damit die genetische VIELFALT und RESERVE) vernichtet wird!

Es bedeutet nichts anderes als DIE ABSCHLACHTUNG VIELER ROBUSTER UND SELTENER SCHWEINE!

Unter dem Deckmäntelchen der Schweinepestbekämpfung, soll hier offenbar Tür und Tor für Massentierhaltung und überzüchtete, schwache UND FÜR KRANKHEITEN ANFÄLLIGE TIERE geöffnet werden, DIE NUR MIT MEDIKAMENTEN UND FUTTERSTOFFEN VON GROSSKONZERNEN überleben können.

WENN DAS PASSIERT, DANN GIBT ES IN KÜRZE KEIN BIOFLEISCH MEHR!

Bitte: Helft mit, diese MORDKAMPAGNE, die nur die GROSSKONZERNE unterstützt und NICHTS GEGEN DIE SCHWEINEPEST bewirkt, zu stoppen.

Hier gibt´s mehr Infos:

vieh-ev.de – Schweinebestände

Und HIER BITTE GEGEN DIESEN IRRSINN UNTERZEICHNEN:

http://www.vieh-ev.de/Aktuell/Schweinepest/espuebertrag.php

Wir brauchen viele, viele Stimmen.

HELFT DEN ARMEN SCHWEINEN! Sie haben keine Lobby, keine Stimme, und darum bitte ich Euch – ERHEBT EURE STIMME FÜR DIE SCHWEINE! Denn das, was heute bei uns passiert, WIRD MORGEN BEI EUCH PASSIEREN!

Hoffnungsvoll

***“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: