h1

angedachtes – HERRschen

26 April 2009

interessant ist doch das wort „beherrschen“ und „herrscher“ – impliziert das nicht automatisch die rolle des mannes, der männlichkeit im sinne der verfügungsgewalt und macht über andere? das das wort „herr“ an sich schon die machtposition widerspiegelt meine ich. „herr der situation“, „herr seiner selbst werden“

bei grimm’s online wörterbuch heißt es da:

herr sein, als herr befehlen, gewalt eines herrn haben. in neueren schriften wird ein erst spät scharf ausgebildeter unterschied von regieren angegeben, der sich dahin bestimmen läszt, dasz herrschen das vermögen betont, seinen willen als herr geltend zu machen, regieren dagegen eine oberleitung, die nach gesichtspunkten des verstandes geschieht: er kann sich selbst nicht regieren, wie wird er klüglich in seinem hause zu herrschen wissen. GELLERT bei ADELUNG; autokratisch herrschen und dabei doch republicanisch .. regieren ist das, was ein volk mit seiner verfassung zufrieden macht. KANT 1, 289; die frau soll herrschen und der mann regieren, denn die neigung herrscht und der verstand regiert. 10, 347. das wort gilt zunächst von dem einzelnen menschen oder einer gesammtheit und steht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: