Archive for Januar 2011

h1

wie alternativ man leben kann…

22 Januar 2011

wie in alten zeiten ;D (eintrag vom 12. Mai 2008)

hier gibts mehr infos über diese art von traumhaus

WOHNEN AUF DER STRAßE

hier gibt es eine Fotoserie von Jugendlichen die auf der Straße leben, soweit ich das erkennen kann in den USAmerika. Die haben sich dann sogar ein eigenes Häuschen zusammengeflickt:

edit 1.8.08:

Fotos von Lebensräumen und Wohnungen von Chaoten und Künstlern… gibt es bei theselby.com

edit 09.Mai 2009

ein blog mit den interessantesten minimalistischen wohnmöglichkeiten: mincasa.com

weitere extravagante behausungen gibts auf oddee.com, nur ein bild als vorgeschmack:

haus

und natürlich darf eine übersicht von beeindruckenden baumhäusern nicht fehlen, da werden kindheitsträume wahr!! ich wollt mir schon immer mal ein baumhaus bauen!

h1

edit: 22.1.2011: Wohnen in einer Kirche!

the rustic way ^^

… und irgendwie sind „Tiny Appartements“ ja doch faszinierend.

Wie in HongKong mit der 24-Versions-Wohnung möchte ich zwar nicht leben, aber krass, was man mit ein bisschen umhergeschiebe alles erreichen kann!

home sweet home, tinyhouse blog, ! this tiny house, natural home videos auf youtube

h1

Wir fliegen um die Welt

4 Januar 2011

Wieviel der Mensch so täglich um den Erdball saust, kann man gut an folgender 24h-Simulation erkennen:

(Soweit ich weiß sind die Daten von 2008, mit 93.000 Flügen pro Tag von 9.000 Flughäfen – in jeder Sekunde des Tages sind also etwa 10.000 Flugzeuge gleichzeitig in der Luft)

Irgendwie schon erschreckend so ein Ameisenhaufen von oben & dass das auf Kosten unserer Umwelt geht ist vielen wohl immernoch nicht klar. Was haben nur die Menschen getan, als es noch keine Handys, Computer, Schnellzüge, Autos und Flugzeuge gab? Das Leben hat damals auch prima funktioniert. Man musste nicht wahnsinnig schnell von A nach B hetzen, dass die Seele kaum hinterherkommt.

Naja, es gibt immerhin die CO2 Pauschale, wo man für seine verpufften Flugabgabe Geld zahlen kann, um Wiederaufforstung und andere Projekte zu unterstützen: Atmosfair.de > klimaneutral fliegen, Co2-Ausstoß kompensieren…

h1

Wir sind nicht einmal Staubkörner in Staubkörnern

3 Januar 2011

Ehrlich gesagt: Dieses Video treibt mir Tränen in die Augen. Dass es hier auf dem Planeten Erde so filigrane Geschöpfe wie Milben, Spinnen gibt… dass Mensch, Pflanze und Tier in einer solchen Perfektion exisitieren… und wenn man herauszoomt, wo bleiben wir dann in unserem Sonnensystem? Wo bleibt unser Sonnensystem in der Milchstraße? Wo bleibt unsere Milchstraße… etc. pp.

Sehet und staunet:

… und begreifet das Wunder unserer Existenz!!

Post vom 15. April 2009:

Wir sind Staubkörner, Fliegendreck

… könnte man meinen beim Anblick der Größenvergleiche im All. Selbst die Sonne ist so gesehen winzig.

Und dennoch: klein aber oho! Großes Wunder im Miniaturformat!

spaceb

%d Bloggern gefällt das: