Posts Tagged ‘alt’

h1

Tierfreundschaften: Wenn Katz und Maus die besten Freunde sind

4 Juni 2009

ich aktualisiere gerne mal meine artikel, anstelle neue einzufügen, also schaut einfach ein 2. mal vorbei bei:

h1

Barcelona im Jahre 1908

3 April 2009

oh, dieses video mag ich wirklich sehr – wie jemand aus einer (wohl eine der ersten) tram heraus die menschen und die stadt barcelona filmt, ganz am anfang des letzten jahrhunderts. es sind noch kaum autos unterwegs, nur ein paar gespänner, ein paar pferdewagen, aber hauptsächlich gehen die leute zu fuß oder fahren rad. alle menschen tragen mützen oder hüte, heben sie manchmal vom kopf zum freundlichen gruße. alle sind neugierig, kommen herbeigelaufen und laufen sogar direkt vor die tram.

ich möchte so gerne auch in einer stadt leben, die nicht von autolärm bedrückt und verschluckt wird. ob es wohl schön war damals, so wie ich mir das vorstelle?

die menschen auf dem video, sie alle sind jetzt entweder schon sehr alt oder nicht mehr auf dieser welt. entdeckt ihr den mann, der seinen hund auf dem arm trägt? und seht ihr den hund, der unbeteiligt auf dem gehweg an einer mauer liegt und sich die sonne aufs fell scheinen lässt??

weitere filme dieser art, spielfilme und dokumentarfilme etc (auch stummfilme) gibt es hier bei >>__europafilmtreasures.eu

und nun gehts zur meiner Auflistung der

Sammlungen historischer Fotos und Bilder, Dokumente…

filmmaterial X geschichte X historische aufnahmen X historische Fotos X spanien X uralt
h1

Alt und verlassen

11 März 2009

interessante Website Artificial Owl mit Sammlungen von Fotos und Infos verlassener Gebäude und Objekte, also stilljelegte Industrieanlagen, kaputte Häuser, alte Flugzeuge etc. Traurig mitunter irgendwie.

Hier eine verlassenes Schwimmbad:

eine ähnliche Sammlung gibts auf kevinbauman.com/100abandonedhouses – allerdings geht es hier, wie der name verrät, nur um verlassene häuser, ruinen und einsame villen.. die die zeit und den wind sich abtragen lassen. was die wohl für geschichten erzählen können??

edit 16.mai

und dann gibts da noch die geisterstädte, die verlassenen städte und dörfer und orte, die nun leer und unbewohnt sind. zum teil mit recht schrecklicher vergangenheit, so das evakuierte gebiet von tschernobyl oder craco in italien, siehe bild:

f1

es gibt aber auch zB die ortschaft ORADOUR-SUR-GLANE in frankreich wo die ss im zweiten weltkrieg ein massaker an der gesamten dort lebenden bevölkerung verübt hat und hunderte männer, frauen und kinder in den tod schickte. die ruinen der abgebrannten stadt sind seit damals unangetastet geblieben:

f2

h1

Tage mit meinem Vater (98 Jahre)

1 August 2008

Alt und vergesslich, einst so stark und nun zerbrechlich. Und doch ein gemachter Mann. Mit Erinnerung und einer nie enden wollenden Liebe zu seinem Sohn und der Frage, wo seine Frau ist… berührende Fotogeschichte vom Vater des Sohnes

h1

TV-Job: harte Arbeit für viele graue Haare

7 Juni 2008

in nur kurzer Zeit ist dieser Moderator ganz schön grau und dünn geworden, gibt ihm denn keiner was zu essen? das ist bestimmt ein fall von nicht-artgerechter journalisten-haltung!

h1

katastrophen überleben & langes leben

4 Mai 2008

ja also werde mal 7 mal vom Blitz getroffen oder stürze aus 10-TAUSEND Meter Höhe aus einem Flugzeug und sage mir, du bist Mensch und keine Katze mit vielen Leben ;D

>>> Liste von Menschen, die dem Tod entgingen

>>> Liste der ältesten Menschen der Welt

edit 24.05.:

wer sagt denn, dass alt sein schon halbtot-sein bedeutet? da fängt das leben doch gerade erst an ;D

zumindest ist es schön ein paar fotos von alten menschen zu sehen, die immernoch lebenslust und energie in sich tragen,

hier ein auszug übers singen:

„Mike often encourages people to sing more songs, and I’ve found that it helps me whenever I feel sad. If you’re feeling blue, sing a happy song out loud. People might think you’re going round the bend, but don’t let that worry you.

I love singing that old favourite, Happy Days are Here Again.

Happy days are here again
The skies above are clear again
So let’s sing a song of cheer again
Happy days are here again

Then there’s:

I want to be happy
But I can’t be happy
Till I make you happy too.

I also enjoy singing that catchy Disney tune: Zippity Doo-dah

Zippity doo-dah, zip-a-dee-ay
My, oh my, what a wonderful day
Plenty of sunshine headin‘ my way
Zippity-doo-dah, zip-a-dee-ay“

  • hier ein beispiel einer oma, die gerne schaukelt:

edit 13.mai 08

da gabs noch einen dessen arm bei einer bergbesteigung durch einen unfall eingeklemmt war und er schon glaubte nicht mehr zu überleben, als er sich selbst den arm brach… und andre die vieles überlebt haben… (survive)

nochmal glück gehabt!!!

racing

ja, und nachdem das auto ihn fast gerammelt hätte, macht erstma nen foto… das würde ich gerne sehen!

%d Bloggern gefällt das: